Die Tafel - ein gemeinnütziger Verein mit Geschichte

Die Neustädter Tafel  ist 1996 aus einer Schüler-Arbeitsgemeinschaft des Küstengymnasiums entstanden und seitdem Mitglied  im Bundesverband der Tafeln. Nach einer Odyssee durch verschiedene Räumlichkeiten in Neustadt hat der Verein jetzt ein geeignetes Domizil gefunden. Als Mieterin der Stadt Neustadt nutzt die Tafel seit Januar 2010 den ehemaligen Supermarkt  im Sandberger Weg 76 in Neustadt.

Dem gemeinnützigen Verein gehören 72 Mitglieder an, darunter die drei Ehrenmitglieder Hermann  Benker, Albert Haase und Tim Struck.  Den  Vorstand bilden der amtierende  Vorsitzende  Olf Leder, die Kassenwartin Verena Treppe und die Beisitzerin Erika Boldt.

 

Die Neustädter Tafel beliefert vier Ausgabestellen in Neustadt, Grömitz, Schönwalde und Timmendorfer Strand. Rund 70 ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass pro Woche 10 bis 12 Tonnen Lebensmitteln von über 30 Supermärkten, Bäckereien, Tankstellen und Marktbeschickern abgeholt, sortiert und an fünf Ausgabeterminen an Bedürftige verteilt werden. Nutzer der Tafel müssen ihre Bedürftigkeit (Hartz IV, kleine Renten) nachweisen und pro Ausgabe ein „Tütengeld“ von zwei Euro entrichten.  Aus diesen Einnahmen wird das Benzingeld für die Tafelfahrzeuge finanziert. Die Vereinskasse bessern die Einnahmen aus der vereinseigenen Kleiderstube und dem Sozialkaufhaus sowie von der Tafel organisierte Flohmärkte auf.

In den Vereinsräumen im Sandberger Weg 76 betreibt die Tafel eine Kleiderstube und das Sozialcafé "Tafel Treff". Der täglich wechselnde Mittagstisch wird insbesondere von Seniorinnen und Senioren gut angenommen. Dort werden täglich 110 Brötchen für den "Frühstücksexpress" geschmiert, die an die Kinder in der Steinkamp-Schule und in der Gemeinschaftsschule kostenlos verteilt werden, die ohne Frühstück zum Unterricht kommen. Die Aktion wird vom Ameos Klinikum großzügig unterstützt.

 

 

 


Die Neustädter Tafel sucht Fahrer, die mit den Tafelwagen, dem Ford Transit und dem Fiat Scudo, Lebensmittel aus dem Einzelhandel im Umkreis von Neustadt abholen. Wer die Arbeit unterstützen will, sollte einen gültigen Führerschein besitzen, freundlich auftreten, zuverlässig sein und an ein oder zwei Tagen pro Woche vier Stunden Zeit aufbringen. Gebraucht werden auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die beim täglichen Sortieren der Lebensmittel anpacken. Interessenten melden sich bitte unter Tel. 04561-5248181.